Folgen Sie uns!!  

   

Benutzer-Login  

Eine Registrierung ist nur für Mitglieder der Feuerwehr Neupotz und des Fördervereins möglich! Bitte wendet Euch bei Bedarf an den Webmaster.

   

20240224 JF gemeinsame VG Übung 1Am 24.02.2024 fand eine beeindruckende gemeinsame Übung statt, bei der unsere Jugendfeuerwehr unter der Leitung ihres engagierten Betreuers Camilo Matos zusammen mit allen anderen Jugendfeuerwehren der VG Jockgrim teilnahm. Die Übung war perfekt organisiert und vorbereitet von unseren Kollegen aus Rheinzabern. Unsere talentierten Jugendlichen konnten ihr bisher erlerntes Wissen und Können eindrucksvoll unter Beweis stellen. Es war beeindruckend zu sehen, welche Fähigkeiten sie bereits in ihrem jungen Alter besitzen. Der Tag war für alle vier Jugendfeuerwehren ein voller Erfolg und sie hatten dabei jede Menge Spaß. Zum Abschluss konnten sie gemeinsam eine Mahlzeit genießen und sich dabei angeregt miteinander austauschen. Die Jungs und Mädels haben sich bestens verstanden und eine tolle Zeit miteinander verbracht.

20240209 Jahreshauptversammlung 2024Bei der Jahreshauptversammlung der Kameradschaftlichen Vereinigung Feuerwehr Neupotz wurde Jochen Gehrlein als 1. Vorsitzender wiedergewählt. Im Amt des 2. Vorsitzenden wurde Sandro Werling bestätigt. Kassenwart ist weiterhin Tobias Gehrlein und Sandra Heid ist Schriftführerin. Als Beisitzer wurden gewählt: Nico Heid, Thomas Antoni, Lennard Gehrlein, Karl Heinz Lugscheider und Vinzenz Heid. Kassenprüfer sind weiterhin Detlef Heid und Nikolas Trapp.

Der Vorsitzende berichtete von insgesamt 33 Einsätzen. Dies waren 8 x Brandeinsatz, 3 x Bootseinsatz, 11 x Hochwasser, 2 x Personeneinsatz, 4 x Technische Hilfe, 3 x Brandsicherungswache, 2 x Absperrmaßnahmen.

Stefan Röther erhielt für 10-jährige Tätigkeit im Vorstand ein Präsent. Die Silberne Fördermedaille für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielt Thorsten Arenth, eine Broncene Fördermedaille für 15-jährige aktive Mitgliedschaft ging an Tim Heid. Sandro Werling wurde vom Brandmeister zum Oberbrandmeister befördert.

.

Das Warten hat ein Ende: Die Freiwillige Feuerwehr Neupotz hat ein neues Mehrzweckfahrzeug. Dieses MZF2 ist flexibel einsetzbar und verbessert die Einsatzbereitschaft der Wehr. Aber es gibt noch weitere Gründe, warum die Wehrleute zuversichtlich in die Zukunft schauen.

20230907Gruppenfoto
Neupotz Am vergangenen Sonntag übergab Bürgermeister Karl Dieter Wünstel der Freiwilligen Feuerwehr Neupotz beim Tag der offenen Tür symbolisch den Schlüssel für ihr neues Mehrzweckfahrzeug MZF2. Das neue Fahrzeug ist Ersatz für das Tragkraftspritzenfahrzeug aus dem Jahr 1989. Viele Neupotzer und Mitglieder des Verbandsgemeinderats nahmen die Gelegenheit wahr, sich das neue Fahrzeug, welches von Pfarrer Marco Richtscheid gesegnet wurde, anzuschauen bevor es offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde. Ortsbürgermeister Roland Bellaire überreichte eine Spende für die Jugendfeuerwehr.

Das neue 20230519 Symbolbild FeuerwehrautoFührungs- und Lagezentrum (FLZ) des Landkreises Germersheim ist bereit, die Räume für den Krisenstab der Verwaltung sind fertig eingerichtet, im operativ-taktischen Bereich und in den Räume der Fachberater wird bis zum Sommer noch die technische Ausstattung erfolgen. „Räumlich und technisch sind wir mit dem neuen Lage- und Führungszentrum schon jetzt und ab Mitte des Jahres noch besser für einen Katastrophenfall gerüstet. Gerade wird der Zentrale der letzte Feinschlif verpasst, doch der Krisenstab der Verwaltung und alle benötigten Facheinheiten könnte jederzeit in den Räumen zusammenkommen und im direkten Austausch gezielt zum Schutz der Menschen im Landkreis handeln“, berichtete Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Den kompletten Bericht könnt ihr hier nachlesen: Kreisjournal Landkreis Germersheim - Nr. 10/2023 (ab Seite 4)

An20220923 Jahresabschlussübung in Hatzenbühl (Feuerwehr Neupotz)fang Dezember 2022 beschloss die Wehrleitung im Einvernehmen mit der Verbandsgemeindeverwaltung die Gründung einer Wassersuchhunde-Einheit. Die neue Einheit der Feuerwehren der VG Jockgrim wird der Feuerwehr Rheinzabern angegliedert. Die fachliche Leitung übernimmt Feuerwehr-Rettungshundeführer Achim Marz.

Die Wassersuchhunde kommen als schnelles und fexibles Einsatzmittel für Personensuchen an Baggerseen, Altrheinarmen, Bachläufen, Weihern, Buhnenbereichen des Rheins und in Hochwassergebieten zum Einsatz um Suchgebiete einzugrenzen und vermisste Personen zu orten.

Aktuell sind neben dem bereits voll ausgebildeten und einsatzbereiten Riesenschnauzer Snoop von Achim Marz 2 weitere Hunde mit Ihren Hundeführerinnen Stefanie Mohr und Melanie Fiedler in Ausbildung. Ihren ersten Einsatz konnte die Einheit bereits am 25.12.2022 im Rahmen einer Personensuche im Bereich des Otterbachs verzeichnen.

Wehrleitung und Wehrführung freuen sich über die Erweiterung des Einsatzspektrums und wünschen der neuen Einheit allzeit gesunde Rückkehr von ihren Einsätzen.

20221021 Landrat Brechtel verleiht Goldene Feuerwehr Ehrenzeichen

26 Feuerwehrangehörige haben von Landrat Dr. Fritz Brechtel das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen erhalten. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung am 2. Oktober 2022 in Minfeld verliehen.

Mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 45 Jahre pfichttreue Diensterfüllung wurden ausgezeichnet Wolfgang Becht (Hördt), Volker Zuber, Alexander Lugscheider und Norbert Fried (alle drei Lingenfeld), Werner Schäfer (Freisbach), Stephan Reis (Rheinzabern), Werner Hubert und Bernd Hermann (beide Hatzenbühl) und Thomas Schehr (Jockgrim).

Für 35 Jahre pfichttreue Diensterfüllung wurden geehrt Christian Neulinger (Bellheim), Theo Gehrlein (Leimersheim), Melanie Müller und Peter Schmitt (beide Germersheim), Alexander Roth (Rülzheim), Stefan Scholl (Lingenfeld), Bernd Marwinsky (Schwegenheim), Patric Fronheiser und Dr. Heiko Hengen (beide Steinweiler), Anke Kolbow (Kandel), Martin Löhle (Scheibenhardt), Frank Newill (Neuburg), Markus Heid (Neupotz), Silvia Braun und Alexandra Getto (beide Jockgrim) sowie Michael Bayer und Martin Leibeck (beide VG Lingenfeld).

Am vergangenen Freitag fand die alljährliche 20220923 Jahresabschlussübung in Hatzenbühl (Feuerwehr Neupotz)
Jahreshauptübung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Jockgrim statt. Das Szenario der Übung, die nach zweijähriger corona-bedingter Pause wieder stattfinden konnte, sah den Brand einer Halle auf dem Seehof in Hatzenbühl vor.

Der Seehof ist eine familiengeführte Pferdepension, die im Jahr 2003 vom heutigen Neubaugebiet am Friedhof in Hatzenbühl in die 500 m weiter entfernte Gewanne „Im See“ aussiedelte. Insgesamt 30 Pferde, davon fünf Pferde aus dem eigenen Familienbetrieb, waren zum Zeitpunkt der Übung in den Ställen des Hofs. 25 Pferde sind von Besitzern aus einem Umkreis von bis zu 30 km in der Pension untergebracht. Ein Teil der Besitzer kam anlässlich der Übung eigens vorbei, einerseits um die Tiere bei Bedarf zu beruhigen falls eine Stresssituation entstünde, andererseits aus Eigeninteresse, um zu sehen wie ihre Tiere im Fall eines Brandes geschützt sind.

Die Rauchwolke war über Stunden über dem Ort zu sehen: 300 Feuerwehrleute haben am Montag ein Feuer bekämpft, das sich entlang der Gleise zwischen Rheinzabern und Jockgrim ausbreitete. Es brannte nicht zum ersten Mal an der Bahnlinie.

Von Barbara Eichenlaub und Natascha Ruske

20220809 Waldbrand Rheinzabern LuftbildRheinzabern. Das Feuer hatte sich in einer Lichtung vor dem Bauernwald entzündet. Ein Passant entdeckte kurz vor 13 Uhr Rauch an den Gleisen nahe Rheinzabern und schlug Alarm. Zunächst rückten die Feuerwehren Rheinzabern und Jockgrim aus. Allerdings breiteten sich die Flammen rasend schnell Richtung Süden aus. „Durch den Wind angefacht, wanderte das Feuer beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in den Wald“, wird es später im Bericht der Feuerwehr heißen. „Schnell gaben wir Vollalarm“, erzählte Volker Betzer, der die Einsatzleitung hatte und stellvertretender Wehrleiter ist. Als das Ausmaß des Brandes dank eines Einsatzes von Drohnen zu erkennen war, wurden zudem Kollegen aus den Verbandsgemeinden Kandel, Rülzheim und der Stadt Wörth alarmiert. Über Stunden waren letztlich um die 300 Feuerwehrleute vor Ort, darunter der Katastrophenschutzzug des Landkreises. Zur Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken und bei Verletzungen waren die DLRG und der Sanitätsbereitschaftsdienst anwesend. „Bei den Temperaturen gehen irgendwann die Kräfte zu Ende“, sagte Volker Reiß, der in der Zentrale der Feuerwehr Jockgrim den Einsatz überblickte.

20210921 Ehrungen für aktiven und pflichttreuen Dienst in der Feuerwehr 01

Am vergangenen Sonntag ehrte Bürgermeister Karl Dieter Wünstel zusammen mit Stefan Reis (Wehrleiter), Volker Betzer (stv. Wehrleiter) und Walter Oßwald (Sachbearbeiter Feuerwehr) Mitglieder der Feuerwehren mit dem Bronzenen Feuerwehrehrenzeichen für 15 Jahre aktiven Dienst und mit dem Silbernen Feuerwehrehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst. Darüber hinaus überreichte er die Ehrenamtskarte des Landes Rheinland- Pfalz als Zeichen des Dankes, der Anerkennung und der Wertschätzung für besonders intensives, ehrenamtliches und freiwilliges Engagement.*

20191108 Amtsblatt Jahresabschlussübung JFW 01

Bürgermeister Karl Dieter Wünstel freut sich, dass er sieben neue Feuerwehranwärterinnen und Feuerwehranwärter verpfichten konnte. Die Verpfichtungen fanden am 11.01.2021 und am 18.01.2021 statt. „Die Freiwillige Feuerwehr ist eine Pfichtaufgabe einer Verbandsgemeinde, die wir sehr gerne wahrnehmen. 95 % der Feuerwehrleute in Deutschland sind ehrenamtlich tätig. Sie sind eine tragende Säule unseres Notfallsystems. Deshalb brauchen wir den ehrenamtlichen Nachwuchs. Wer sich darauf einlassen kann bekommt viel zurück – vor allem auch Kameradschaft und Anerkennung.“, betont Bürgermeister Karl Dieter Wünstel, selbst auch seit vielen Jahren bei der Feuerwehr ist.

20191108 Amtsblatt Jahresabschlussübung JFW 01

„Sie haben sich in den letzten zwanzig Jahren als Leiter und Stellvertretender Leiter des Gefahrstoffzugs im Landkreis Germersheim nicht nur mit viel Engagement eingebracht. Sie haben auch viele Dinge bewegen und voranbringen können. Hierfür danke ich Ihnen im Namen des gesamten Landkreises.“ Mit diesen Worten hat Landrat Dr. Fritz Brechtel am Freitag, 18. Dezember den Leitenden Gefahrstoffzugführer Ronny Pfrengle und dessen Stellvertreter, Andreas Kreußler, von ihrem Amt „entpflichtet“.

20191108 Amtsblatt Jahresabschlussübung JFW 01Am vergangenen Wochenende fand die Jugendfeuerwehrhauptübung statt. Auf dem Gelände der Grundschule in Neupotz wurde der Aufbau der Wasserversorgung und der anschließende Löschangriff von den Jugendfeuerwehren aus Hatzenbühl, Jockgrim, Neupotz und Rheinzabern geprobt. Bei der Übung der Jugendfeuerwehren, die alle zwei Jahre stattfindet, können die Mädchen und Jungen das erlernte Wissen proben, ihr Können zeigen und auch aus Fehlern lernen. Wehrleiter Stefan Reis begrüßte die Zuschauer im Namen der Feuerwehr. Das Übungsszenario wurde vom Jugendfeuerwehrwart der Ortsgemeinde Neupotz, Rouven Burger, entwickelt, der auch die Erläuterungen zum Übungsablauf gab.

20191115 Feuerwehrehrenzeichen verliehen31 Feuerwehrangehörige haben von Landrat Dr. Fritz Brechtel das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen erhalten. Die Auszeichnung wurde ihnen im Rahmen der Dienstbesprechung der Wehrführer und Wehrleiter am 5. November 2019 in Büchelberg verliehen. 29 der 31 Feuerwehrkameraden konnten die Ehrung persönlich entgegen nehmen.

Mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 45 Jahre pflichttreue Diensterfüllung wurden ausgezeichnet Patrick Guttenbacher (Jockgrim) sowie Hubert Kupper, Jürgen Schlindwein und Thomas Wolf (alle Rülzheim).

Für 35 Jahre pflichttreue Diensterfüllung wurden geehrt Andreas Fried und Jens König (beide Maximiliansau), Frank Föhlinger (Ottersheim), Thomas Doser (Zeiskam), Martin Hoffmann, Elmar Kaufmann, Klaus Wendel, Stefan Werling, Karl Dieter Wünstel und Thomas Wünstel (alle Hatzenbühl), Alexander Reiß, Volker Reiß und Georg Weigel (alle Jockgrim), Thomas Antoni (Neupotz), Thomas Hirsch (Rheinzabern), Ferdinand Malthaner, Joachim Marz und Richard Reiß (alle Rheinzabern), Andreas Waibel (Vollmersweiler), Thomas Fischer (Hördt), Volker Knorr (Kuhardt), Bernd Bürckel und Joachim Dannenmaier (beide Leimersheim) sowie Klaus Kühlwein und Patrick Leingang (beide Rülzheim).

AMit einer Steckleiter wurde der kleine Junge aus dem oberen Geschoss der Kita gerettetm vergangenen Freitag fand die alljährliche Jahreshauptübung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Jockgrim statt. Das Übungsszenario der diesjährigen Übung sah einen Brand in der Kita Arche Noah in Neupotz vor.

Die Kita hat 16 Beschäftigte, wird von 100 Kindern besucht und verfügt über 48 Ganztagsplätze. Das Gebäude ist aus dem Jahr 1968, eine erste Erweiterung wurde im Jahr 1996 vorgenommen. Da die vorhandenen Plätze nicht mehr ausreichten, wurde in diesem Jahr ein Anbau für eine 4. Gruppe fertiggestellt.

Im Zuge der Erweiterung entstand eine neue große Küche, ein Abstellraum, ein Mehrzweckraum, ein Turnraum sowie eine Toilette. Aufgabe der Einsatzkräfte war es, das taktische Vorgehen unter den veränderten örtlichen Gegebenheiten neu festzulegen und ggf. mit den Erkenntnissen aus der Übung nachzubessern. Für die Kinder und Erzieherinnen ist eine Übung wie diese lehrreich, denn durch den simulierten Ernstfall werden sie für die Abläufe der Brandbekämpfung und Menschenrettung sensibilisiert.

   

Die nächsten Termine  

 

17.06.24, 18:30-20:00 (Montag)
Gruppenstunde (Jugendfeuerwehr)

 

19.06.24, 18:00-20:00 (Mittwoch)
Vorbereitungen Johannisfeuer

 

20.06.24, 17:00-20:00 (Donnerstag)
Blutspende

 

20.06.24, 18:00-20:00 (Donnerstag)
Vorbereitungen Johannisfeuer

 

21.06.24, 18:00-21:00 (Freitag)
Mobile Retter Erst- & Wiederholungseinweisung